QUID IN ANIMO HABEAMUS
WAS WIR WOLLEN

Der Schweizerische Lateintag verfolgt das Ziel, die Wahrnehmung, Kenntnis und Wertschätzung des Lateins in der Öffentlichkeit zu fördern und Latein als Unterrichtsfach zu stützen. Zu diesem Zweck wurde im März 2008 ein Verein mit Sitz in Brugg gegründet, der heute rund 200 Mitglieder umfasst. Seit der Gründung fand alle zwei Jahre ein Lateintag statt, der ein abwechslungsreiches Programm bot und die Bedeutung des Lateins in der heutigen Welt exemplarisch beleuchtete. Um die 500 Personen nahmen daran teil und erfreuten sich am innovativen Projekt. Zwischenzeitlich hat dieser Event landesweite Ausstrahlung.

NEWS


QUID NOVI SUB SOLE

Der sechste Schweizerische Lateintag.ch hat am SA 27. Oktober 2018 Wettinger Kulturgeschichte geschrieben: Über 500 Besucherinnen und Besucher erlebten das immaterielle Kulturerbe Latein in 25 Referaten, Führungen, Konzerten und Workshops nach Ihrer Wahl: Es war ein vielseitiges Angebot zum Zuhören, Mitmachen, Entdecken und Eintauchen in das faszinierende Wirken dieser Weltsprache. Die Bilder und Eindrücke werden in den nächsten Tagen im Archiv erscheinen. 

#KULTURERBE2018
SCHAU HIN!

Unser Kulturerbe prägt nicht nur die Identität des Einzelnen, sondern ist ein gewichtiger Anker für unsere Gesellschaft: Der Schweizerische Lateintag.ch beteiligt sich deswegen als Akteur am Europäischen Kulturerbejahr 2018 und somit an der Kampagne #Kulturerbejahr2018. Weitere Informationen finden Sie hier...

KULTURERBE 2018 – SCHAU HIN

SRF – SCHWEIZER RADIO & FERNSEHEN

In der Sendung «Treffpunkt» erklärt Pius Meyer, warum Latein auch in unserer modernen Welt eine wichtige Rolle spielt. Die interessante und empfehlenswerte Sendung kann unter folgenden Links gestreamt werden:

  • Teil 1 (Latein, wozu soll das noch gut sein?)
  • Teil 2 (Diese lateinische Sprichwörter helfen durchs Leben)


SOCIAL MEDIA