Setz dich in Szene!
Denkwürdige Momente aus Mythos und Geschichte

 

Mitwirkung von Lateinklassen am Lateintag 2016

Liebe Lateinlehrpersonen

Die Jugend soll auch am 5. schweizerischen Lateintag zeigen, dass die alte Sprache jung bleibt.

Wir freuen uns, wenn Sie mit Ihren Schülern und Schülerinnen am 5. November 2016 zahlreich nach Brugg reisen und das vielfältige Angebot an Vorträgen rund ums Latein nutzen.

Wieder laden wir Sie und Ihre Lateinklassen ein am Abendprogramm auf der Bühne mitzuwirken.

Die Theaterwettbewerbe der ersten vier Lateintage waren immer der Höhepunkt eines reichen Tages. Der Aufwand für Lateinlehrpersonen, im Rahmen der knappen Stundendotierung ein Theater einzustudieren, ist allerdings oft zu gross oder unmöglich.

Deshalb stellen wir dieses Jahr eine kleinere Aufgabe, anregend und gut zu bewältigen, auch für junge Lateinklassen:

Setz dich in Szene! – Denkwürdige Momente aus Mythos und Geschichte

Aufgabe 1. Teil:

Die mitwirkende Gruppe wählt eine bis drei Szenen aus den antiken Mythen oder der römischen Geschichte und stellt sie auf der Bühne dar: als stilles Bild oder pantomimisch oder mit wenigen Worten gespielt. Pro Gruppe maximal 5 Minuten Bühnenzeit.

Bsp.:  - Apollo verfolgt Daphne, die sich zu verwandeln beginnt

          - Remus überspringt spottend Romulus’ Mäuerchen

Das Publikum errät, um welche Personen und welchen Moment der Geschichte es sich handelt.

Kostüme und Requisiten:

 

Kleidungsstücke oder Requisiten können helfen, die Szene zu erkennen. Sie sollen aber nicht aufwändig sein, damit der Wechsel zwischen den Szenen zügig erfolgt - und wegen der Verhältnismässigkeit zwischen Aufwand und der kurzen Zeit auf der Bühne. 

Aufgabe 2. Teil:

Wenn die Szene richtig erraten ist, wird sie mit einem passenden projizierten Zitat lateinisch und deutsch untermalt, ev. mit einem Bild ergänzt.

Die Gruppe sucht ein passendes Zitat, ev. mit Bild, und sendet es vorgängig an uns (technische Angaben folgen).

Bsp. Apoll und Daphne: Met. 1,557-559, Bild: Bernini

Moderation:

Eine Moderation führt die Mitwirkenden und das Publikum durch die Szenen, eine Minerva und ein Merkur wählen eine Person unter den Ratenden, welche die Szene zu erkennen glauben.

Variante:

Sollten Sie am Lateintag mit Ihrer Klasse nicht dabei sein können, möchten aber trotzdem einen Beitrag zum Szenenrätseln leisten, so können Sie ein fotografiertes Standbild einer denkwürdigen Szene einsenden.

 

Interesse?

> Ende April

 

Bitte melden Sie Ihr grundsätzliches Interesse, mit Lateinschülerinnen teilzunehmen (auf der Bühne oder mit einem Foto), bis Ende April an

sabine.bruggisser@bluewin.ch

Wenn Sie bis dann schon Ideen für Szenen haben, notieren Sie diese bitte.

Definitive Wahl der Szene(n):

> im Frühling

 

Aufgrund Ihrer Meldungen erstellen wir im Mai einen Doodle mit Vorschlägen für Szenen. Diese Liste können Sie mit eigenen Ideen beliebig ergänzen. Die Zuteilung derSzenen erfolgtin der Reihenfolge Ihrer Doodleteilnahme.

Den mitwirkenden Klassen soll nicht die ganze Liste gezeigt werden, damit sie bei den anderen Gruppen auch mitraten können.

Probetag:

> im Oktober

Etwa drei Wochen vor dem Lateintag kommen die beteiligten Klassen an einem Tag gestaffelt in den Campus, wo sie die Szenen unter kundiger Anleitung von Theaterpädagogen proben und perfektionieren können. Der Ablauf wird festgelegt (Angaben folgen).

Hauptprobe:

> 5.11.16

Am Lateintag selber.

Aufführung:

> 5.11.16, 16.30 – 18.00 Uhr

 

Die Szenen werden im Rahmen des gemeinsamen Abschlusses des Lateintags im sogenannten Studiensaal (Raum A5.0H02 des Campus FHNW Brugg) zwischen 16.30 und 18.00 Uhr vorgeführt. Alle Klassen können so zeitig nach Hause kommen.

Belohnung:

 

Ein kleiner Zustupf an die Klassenkasse (abhängig von der Teilnehmerzahl).

 

Ermuntern Sie Ihre Schüler zu dieser lustvollen Aufgabe und ermöglichen Sie damit dem Publikum einen vergnüglichen Schlusspunkt des Lateintags.

Planen Sie den 5.11.16 als attraktives Angebot für Ihre Klassen ins Schuljahr ein. Wir freuen uns auf Ihre Zusage.

 

Für das OK Lateintag: Sabine Bruggisser, Kantonsschule Wettingen